Durch meine tänzerische Ausbildung und Tätigkeit instruiere ich das Model bzw. Tanzpaar im Posing, um ein optimales Bild der Position zu erlangen.

Bei der Arbeit im Studio ist das korrekte "In Szene Setzen" der Person(en) in der jeweiligen Position ist eminent wichtig. Körperhaltung, Bein- und Fusspositionen sowie Armhaltungen sind zu beachten.

Das optimale Tanzfoto setzt nicht nur die beste Lichtstimmung, sondern auch das beste Posing voraus.

Eines der schwierigsten Themen des Tanzfotografen ist das Erfassen von Bewegung und Pose beim Turnier. Topfotos sind hier oft Glückssache, denn es kommt auch darauf an, dass jenes Paar, welches man beobachtet, seine Posen auch in der "richtig erfassbaren Richtung" tanzt. Ein schlechter Winkel und schon passt das Bild nicht mehr optimal.

Abgesehen davon ist die Beleuchtung bei Tanzturnieren eine Herausforderung an Fotograf und Gerät.
Besonders hilfreich sind bei diesem Fotothema "lichtstarke Objektive", ein gutes Auge für Position und Bewegung sowie Konzentration.

Auch fotografiere ich die Paare sehr oft nach der "Phrasierung der Musik". Qualitativ gute Choreos sind phrasiert, somit kann man an der Musik bereits vorausahnen, dass eine Halteposition oder Aktion ausgeführt werden wird.

Meist beobachte ich ein Paar eine Runde lang, bevor ich dieses zu fotografieren beginne. Somit habe ich die Choreographie vorerfasst und kann im entsprechenden Moment "abdrücken". Das funktioniert natürlich nur bei Paaren, die voraussichtlich mehr als eine Runde beim entsprechenden Turnier tanzen werden. Aber das kann ich eben auch ad hoc mit grosser Wahrscheinlichkeit beurteilen.

Hier finden Sie